Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Naturschutzgebiet Schelmenkopf-Falkenstein liegt über dem gleichnamigen kleinen Ort mit seiner malerischen Burgruine. Besonders schön sind die zahlreichen kleinen Küchenschellen auf dem Schelmenkopf bei einem Frühlingsspaziergang zu erleben. Das vielseitige Naturschutzgebiet mit seinen Trockenrasen, seiner fantastischen Aussicht und seiner Vielfalt an Pflanzen ist ein besonders Schmuckstück des Donnersbergkreises.

NSG Falkenstein am Donnersberg

Die Burgruine Falkenstein

Anreise: Mit dem Auto nach Falkenstein, Falkensteiner Hof fahren. Der Weg beginnt am hinteren Ende des Parkplatzes links hinter einer Schranke. Die Anfahrt ist steil. Wer nicht einkehren möchte, kann die Einfahrt gegenüber dem Falkensteiner Hof in den Wald über eine kleine Brücke zu einem Wanderparkplatz nehmen.

Bester Zeitpunkt: dritte Märzwoche bis erste Aprilwoche zur Blüte der Küchenschelle.

Zugänglichkeit: Die Küchenschellen sind nur wenige hundert Meter vom Falkensteiner Hof entfernt. Es führen Wanderpfade über den Schelmenkopf. Bitte halten Sie sich an diese Wege. Selbstverständlich soll man die Küchenschellen weder ausgraben noch pflücken. Wer sich verliebt, kann Küchenschellen im Gartenhandel für Balkon oder Beet preiswert erwerben.