Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Michelröder bei Ludwigshöhe 2015: Schlüsselblumen im April, Margeriten im Mai, Moschusmalve im Sommer - rund um die von Ried bedeckte Kernzone blüht es. Leider ist seitdem ein deutlicher Rückgang der Blumen zu beobachten, so dass die Blütenmeer-Bilder wohl der Vergangenheit angehören.

Anfahrt etc. am Seitenende

Michelröder bei Ludwigshöhe

Anfahrt mit dem Auto: Parken z.B. in der Ernst-Ludwig-Straße in Ludwigshöhe, von dort die Unterführung unter der B9 hindurch nehmen und dann an der B9 entlang richtung Oppenheim/Norden gehen. Schon bald gelangt man an einen Fischteich mit Rastbänken, auf dessen Wiesen die Schlüsselblumen stehen. Die Margeriten wachsen u.a. ein paar Schritte weiter an der B9 entlang richtung Norden. ÖPNV: mit dem Zug auf der Strecke Mainz-Worms bis Dienheim fahren, Mo-Fr von dort mit der Linie 663 weiter nach Ludwigshöhe (Quelle: www.rnn.info Stand 03/17 *). Eine große Wanderung von Dienheim über die "große Viehweide/das Rheinufer nach Ludwigshöhe und in den Weinbergen zurück nach Dienheim ist möglich.

Zeitpunkt: Schlüsselblumen im April, Margeriten Ende Mai, Blutweiderich Anfang Juli.

Zugänglichkeit: teils gemähte, teils betonierte Feldwege. Die Kernzone des Naturschutzgebietes mit Ried ist nicht zugänglich, die Wiesen nördlich und südlich können jedoch vom Feldweg aus betrachtet werden.