Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Achtung: 2016 ist das Gebiet wegen Deichbauarbeiten gesperrt!

Stromtalwiesen mit interessanten Wildblumen sind auch bei Guntersblum zu finden. Kurz hinter dem Bootshaus, welches vom Damm bei der Kühkopf-Fähre aus zu sehen ist, befindet sich eine besonders artenreiche Feuchtwiese am Damm. Weiter am Damm richtung Ludwigshöhe findet man am "Mausmeer", einem kleinen Fischteich, eine Wiese mit Baldrian und Schaben-Königskerze. Von der Kühkopf-Fähre flußaufwärts befindet sich das Naturschutzgebiet "Fischsee". Ebenfalls an der Fähre startet ein Ökolehrpfad.

Wiesen beim Bootshaus Guntersblum

Wiese am Mausmeer und NSG Fischsee

Anfahrt mit dem Auto: Bis zum Guntersblumer Ortsteil "Am Rheindamm" mit der gleichlautenden Straße fahren, dort kann man neben der Straße parken. Hier beginnt auch ein Ökolehrpfad mit Schautafeln. Von hier geht man zur Stromtalwiese und zum Mausmeer auf dem Damm flussabwärts. Die Stromtalwiese befindet sich am landseitigen Fuß des Dammes zwischen Bootshaus und dem nächsten Häuschen auf dem  Damm. Rückzu kann man auch direkt am Rheinufer gehen. ÖPNV: Der Rhein ist am Besten mit dem Fahrrad z.B. ab Guntersblum Bahnhof zu erreichen (Quelle: www.rnn.info Stand 03/17 *).

Zeitpunkt: Stromtalwiese und Mausmeer sind spannend vom April bis August. Der Blauweiderich blüht meist anfang Juli. Für das NSG Fischsee wird kein Zeitpunkt empfohlen.

Zugänglichkeit: Das Betreten der Wiesen ist streng verboten (auch wenn das Schild fehlt). Man kann sie vom Rand aus betrachten und fotografieren. Der Rundweg auf dem Damm richtung Ludwigshöhe zum Mausmeer und zurück am Rheinufer ist eben und angenehm. Der Ökolehrpfad hingegen führt am Naturschutzgebiet Fischsee entlang. Dort gibt es kaum Blumen, dafür umso mehr Schnaken, Wege führen nicht hindurch.